Startseite
Kontakt
Impressum




                                               - Verhaltenstherapie -

                                                 Diplom-Psychologe

                                       Psychologischer Psychotherapeut

                                Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut 


 Psychotherapie wird für


                                                   K i n d e r,

                                             J u g e n d l i c h e,

                                  E l t e r n   &  E r w a c h s e n e



für folgende Probleme und Schwierigkeiten u.a. angeboten:

Angststörungen,
(Phobien, Panikstörungen, generalisierte Angststörungen)
Angst ist ein Gefühl, das sich in Gedanken, in körperlichen Symptomen (z.B. Herzklopfen,
Schwächegefühl) und in speziellen Verhaltensweisen des Menschen äußert. Die häufigsten
Angststörungen sind:
- generalisierte Angststörung: Die generalisierte Angststörung ist gekennzeichnet durch eine
generelle und anhaltende Angst, die aber nicht auf bestimmte Situationen in der Umgebung
beschränkt ist.
- Panikstörung:  Die Panikstörung ist gekennzeichnet durch wiederkehrende, spontan
auftretende und schwere Angstattacken mit körperlichen Symptomen (z.B. Herzrasen,
Schwitzen, Atemnot), die nicht auf bestimmte Situationen in der Umgebung beschränkt sind.
- spezifische Phobie: Die spezifische Phobie ist eine Angst die sich nur auf bestimmte
Situationen beschränkt (z.B. geschlossene Räume, Höhe, Tiere).

Depressive Störungen
Bei der depressiven Störung kann es zu  gedrückter Stimmung, Interessenverlust,
Freudlosigkeit, erhöhte Ermüdbarkeit und Aktivitätsreduktion kommen. 

Zwangsstörungen
Die Zwangsstörung ist gekennzeichnet durch immer wiederkehrende Zwangsgedanken (z.B.
Zählzwang, Grübeln) oder Zwangshandlungen (Rituale: z.B. Hände waschen, kontrollieren).

Psychosomatische Störungen
Die somatoforme Störung ist gekennzeichnet durch wiederholt auftretende körperliche
Symptome, die durch körperliche Ursachen nicht völlig erklärt werden können.

Enuresis, Enkopresis (Einnässen, Einkoten)
Die Enkopresis ist gekennzeichnet durch wiederholtes Absetzen von Kot an einem
unpassenden Ort (z.B. in der Kleidung, auf den Fußboden), das untypisch für das Lebensalter
ist. Einkoten kann unwillkürlich oder absichtlich  auftreten.
Enuresis/ Einnässen: Die Enuresis ist gekennzeichnet durch wiederholtes und unangebrachtes
Urinieren am Tag oder in der Nacht, das untypisch für das Lebensalter ist. Einnässen kann unwillkürlich oder absichtlich auftreten.

Schmerzstörungen ohne und mit körperlichen Hintergrund
Die Psychotherapie kann bei der Bewältigung von Schmerzen helfen.

Psychische Beeinträchtigungen oder Behinderungen aufgrund schwerer körperlicher
Erkrankungen, traumatischer Erlebnisse oder Psychosen
Diese Störungen sind die Folge eines außergewöhnlich belastenden Lebensereignisses. Sie
sind gekennzeichnet durch das wiederholte Erleben der belastenden Situation in der
Erinnerung oder in Träumen. Zusätzlich können u.a. Schlaflosigkeit, Angst und Depressionen
auftreten.

Essstörungen
Die Betroffenen weisen ein gestörtes Essverhalten auf (z.B. unkontrollierbare Essattacken,
absichtliches Erbrechen der Speisen oder häufiger  Gebrauch von Abführmitteln). Es kann zu
extremen Untergewicht oder Übergewicht kommen.

Persönlichkeitsstörungen
Persönlichkeitsstörungen sind eine Gruppe von Störungen mit  tief verwurzelten,
langanhaltenden Verhaltensmustern, bei denen  deutliche Abweichungen im Wahrnehmen,
Denken,  Fühlen und in Beziehungen zu anderen,  gegenüber der Mehrheit der Bevölkerung
auftreten können. Sie beginnen in der Kindheit, bzw. in der Adoleszenz.

Hyperkinentische Störung / ADHS
Bei der hyperkinetische Störung können Unaufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität
auftreten.

Paartherapie
In der Paartherapie versucht man Beziehungsprobleme zu beheben, die entweder auf falsche
Erwartungen bei der Partnerwahl, unterschiedliche Entwicklungen der beiden  Partner,
veränderte Lebenssituationen oder die Unfähigkeit Problemlösestrategien zu finden,
zurückgehen.

Tiefgreifende Entwicklungsstörungen
Eine Gruppe von Störungen bei Kindern die gekennzeichnet sind durch Beeinträchtigungen
in der gegenseitigen sozialen Interaktion und Kommunikation sowie durch ein
eingeschränktes, sich wiederholendes Repertoire von Interessen und Aktivitäten. ).


... bei Kindern und Erwachsenen sowie bei zwischenmenschlichen Problemen.

Therapiezimmer


Spielzimmer

Nach telefonischer Kontaktaufnahme kann ein Erstgespräch vereinbart werden. Danach finden im Regelfall diagnostische Sitzungen statt. In der Therapie werden sowohl Einzelsitzungen als auch familientherapeutische Sitzungen mit Bezugspersonen bei Kindern und Jugendlichen durchgeführt.

Bitte melden Sie sich telefonisch zu den unten angegeben Sprechzeiten bei einer Neuanmeldung zur Therapie:

Psychotherapeutische Praxis
(alle Kassen)
Steffen Rodewald
Otto-Krafft-Platz 2
59065 Hamm
Tel.: 02381/953995
Fax: 02381/953996
Mail: praxis.rodewald@arcormail.de
Telefonische Sprechzeiten:
Montags - Donnerstags in der Zeit von 12:00 bis 12:50 Uhr